Sprechzeiten
Mo. Mi. Do.:   8:00 - 12:00 & 13:00 - 18:00Uhr
Dienstag:   9:00 - 19:00 Uhr
Freitag:   8:00 - 12:00 & 12:30 - 14:30Uhr
Termine nach Vereinbarung


Cosimastraße 2
81927 München
Tel. 089 913055
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Prophylaxe

Prophylaxe heute auf hohem Niveau

Zu Beginn wird ein persönlicher Karies- und Mundhygienestatus erstellt, das heißt es erfolgen Untersuchungen zur Zahnbelagausbreitung und Ernährungs- und Mundhygienegewohnheiten, die man mittels spezieller Tests auf Bakterienarten und -zahl im Speichel ergänzen kann.


Anhand dieser Informationen wird ein individueller Prophylaxeplan erarbeitet. Wichtigster Bestandteil ist dabei die professionell Zahnreinigung (PZR), die durch Aufklärung, Übung, Motivation, und regelmäßige Kontrolltermine ergänz wird.

Prophylaxe bei Kassenversicherten Patienten

Für einige prophylaktische Maßnahmen über- nehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten, aber nur zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr.
  • Aufklärung über Krankheitsursachen und deren Vermeidung und Intensivmotivation einmal im Zeitraum von drei Jahren.
  • Überprüfung des Übungserfolges = Remotivation viermal in drei Jahren.
  • Die lokale Fluoridierung der Zähne zweimal pro Jahr.
  • Fissurenversiegelung.

Prophylaxe bei Privatversicherten Patienten

prophylaxeAlle prophylaktischen Maßnahmen werden in der Regel erstattet. Für umfangreichere Prophylaxeprogramme, insbesondere bei Keim- und Speicheltests, empfiehlt es sich, vorab einen Kostenplan einzureichen.

Unterschied zwischen Kassenprophylaxe und sog. Individualprophylaxe

(für Erwachsene und Kleinkinder)
  • Keine Altersbegrenzung (6. - 18. Lj)
  • Individualprophylaxe für alle Altersgruppen.
  • Häufigkeit und Zeitaufwand der Prophylaxe wird individuell erstellt.
Schwerpunkt der Prophylaxe wird von Fall zu Fall entschieden. Das heißt mal steht mehr die Reinigung oder die Ästhetik, bei einer Schwanger- schaft vielleicht mehr die Ernährung im Vordergrund.

Die professionelle Zahnreinigung (PZR)

beugt Karies und Parodontalerkrankungen vor. Sie beinhaltet das gründliche Entfernen von Zahnstein und anderen Verfärbungen, wie Kaffee-, Tee- und Raucherbeläge. Dabei kommen Ultraschall, Pulverstrahlgerät, Bürstchen und evtl. Küretten zum Einsatz. Alle Zähne werden geglättet und poliert, um eine Neuansiedelung von Bakterien zu erschweren.

Diese Intensiv-Prophylaxe ist nicht nur eine kosmetische Maßnahme, sie ist auch Grund- voraussetzung für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnhalteapparates. Eine abschließende Fluoridierung härtet den Zahnschmelz und schützt die Zähne vor Kariesentstehung.