Sprechzeiten
Mo. Mi. Do.:   8:00 - 12:00 & 13:00 - 18:00Uhr
Dienstag:   9:00 - 19:00 Uhr
Freitag:   8:00 - 12:00 & 12:30 - 14:30Uhr
Termine nach Vereinbarung


Cosimastraße 2
81927 München
Tel. 089 913055
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Parodontologie in München

Entstehung in 3 Phasen:
  1. Beläge werden nicht sorgfältig beseitigt. Bakterien vermehren sich und greifen das Zahnfleisch an. Es schwillt an, entzündet sich und beginnt zu bluten.
  2. Die Bakterien dringen zwischen Zahn und Zahnfleisch ein. Die Verbindung des Zahn- fleisches mit dem Zahn beginnt sich zu lösen. Es bilden sich Zahnfleischtaschen, in die sich Speisereste einlagern. Das Bakterien- wachstum nimmt stark zu.
  3. Das Zahnfleisch weicht zurück. Die Zahnhälse werden freigelegt, der Kiefer- knochen wird angegriffen, und schwindet. Aus einer anfangs harmlos erscheinenden Zahnfleischentzündung ist eine Parodontose geworden, die zum frühzeitigen Verlust von Zähnen führt. Vermeidung:
Eine konsequente und regelmäßige Entfernung der bakteriellen Plaque, sei es mechanisch oder chemisch, bewirkt ein Verschwinden aller Entzündungszeichen der Gingiva. Aus diesem Grund ist die Mundhygiene des Patienten zur Beseitigung und Verhinderung von Zahnbelägen das beste und einfachste Mittel der Parodontaltherapie. Weitere Informationen: PA Keimbestimmung, PA Risikotest, Prophylaxe

Parodontose Keimbestimmung

Karies und Zahnfleischerkrankungen bis zur Parodontose sind auf eine spezifische Bakterienflora zurückzuführen.

Durch immer neuere und einfachere Tests lassen sich in der Zahnarztpraxis viele dieser Krankheitsauslöser oder Dispositionen (Veranlagungen) exakt bestimmen und damit gezielter therapieren.

Besonders vertreten sind u. a.:
  • Kariesrisikotest (Strepptokokken, Lactobacillen)
  • Pufferkapazität des Speichels (Speichelsekretionsrate)
  • Pilztest (Hefen, insbes. Candida)
  • Parodontosetest (parodontopathogene Markerkeime)
  • Parodontitis-Risiko-Test (genetische Prädisposition)

Ganzheitliche Parodontologie in München für den langfristigen Erhalt Ihrer Zähne

Parodontitis ist eine weit verbreitete entzündliche Erkrankung, die zu den häufigsten Ursachen von Zahnverlust zählt und große Bedeutung bei der Entstehung von Diabetes und Herzinfarkt hat. Konsequente Maßnahmen zur Vorbeugung wirken der Entwicklung der Erkrankung entgegen und tragen wesentlich zur Erhaltung der langfristigen Gesundheit nicht nur von Zähnen und Kiefer bei. In unserer Praxis haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit einer ganzheitlichen Parodontologie in München unterschiedliche, individuell angepasste Behandlungsansätze anzubieten, um die Entzündungsprozesse zum Abklingen zu bringen und die Gesundheit des Zahnhalteapparates wiederherzustellen.

Parodontologie in München aus ganzheitlicher Sicht

Die Entstehung einer Parodontitis wird von mehreren Faktoren wesentlich beeinflusst. Meist ist der Auslöser eine Besiedelung der Mundhöhle durch pathogene Bakterien, aber auch genetisch bedingte Fehlprozesse im Immunsystem oder ein ungesunder Lebensstil können die Ursachen einer Parodontitis sein. Daher bieten wird Ihnen eine Parodontologie in München aus ganzheitlicher Sicht an, um die genauen Auslöser zu definieren und dementsprechend einen gezielten Therapieplan erstellen zu können. Für unsere Patienten bedeutet Parodontologie in München, alle Risikofaktoren zu bestimmen und dadurch das Fortschreiten der Erkrankung auf sanfte Weise bereits im Frühstadium zu verhindern.

Daher finden unsere Methoden der Parodontologie in München auf interdisziplinärer Ebene statt und integrieren medizinische Verfahren ebenso wie eine umfassende persönliche Beratung, um die Erkrankung mit verbesserten Ernährungs- und Lebensgewohnheiten wirksam zu bekämpfen.

Hierbei bedienen wir uns z. B. der photodynamischen Therapie (Helbo) und können so meist auf Gaben von Antibiotika verzichten.

Maßnahmen unserer Parodontologie in München

Um dem Zahnverlust gezielt entgegenwirken zu können, führen wir in unserer Praxis unterschiedliche Tests durch, die zu den wichtigsten Maßnahmen einer ganzheitlichen Parodontologie in München zählen. Um die genaue Bakterienflora in der Mundhöhle bestimmen zu können, bieten wir eine Parodontose Keimbestimmung als wichtigste Grundvoraussetzung unserer modernen Parodontologie in München an. Wir ermitteln die genauen Krankheitsauslöser und können diese anschließend gezielt beseitigen. Vermuten wir eine Überreaktion des Immunsystems, führen wir einen schmerzfreien Parodontose Risikotest durch.

Mit dieser Maßnahme der ganzheitlichen Parodontologie in München gelingt es uns, das individuell vererbte Parodontose-Risiko unserer Patienten zu definieren und darauf abgestimmt ein wirksames Prophylaxe-Konzept auf dem neuesten dentalmedizinischen Stand zu entwickeln. Auch bei fortgeschrittenem Verlauf einer Parodontose bieten wir unseren Patienten modernste Behandlungsmethoden der Parodontologie in München, die 3D Röntgen und verschiedene Verfahren zum Knochen- und Gewebeaufbau umfassen.

Parodontologie in München - Zahnerhalt ist unsere Philosophie

Erfolgreiche Parodontologie in München bedeutet für uns, ausschließlich die neuesten digitalen Verfahren zum Erhalt und Wiederaufbau von Gewebe anzuwenden, um stets die bestmögliche Therapie zu gewährleisten. Denn der eigene Zahn ist besser als jeder Zahnersatz oder Implantat. Doch wenn alles nichts mehr nützt, blicken wir in den Bereichen hochmoderner Implantologie und Parodontologie in München auf eine fünfzig Jahre währende Erfolgsgeschichte und langjährige Referententätigkeit zurück und betreuen unsere Patienten bereits in zweiter Generation.

Auch unsere beiden Töchter studieren mittlerweile Zahnmedizin, um unsere lange Familientradition und Philosophie eines Tages weiterzuführen und stets mit der modernsten Technik zu vereinen. Damit können wir Ihnen auch in Zukunft eine wirksame Parodontologie in München anbieten, die alle Therapieansätze zu einem ganzheitlichen Konzept vereint und Sie aktiv dabei unterstützt, die Gesundheit Ihres Zahnhalteapparats zu schützen.